Täuferweg (Randen)

Täuferstein auf dem Mösli —  Mennoniten der Schweiz auf dem Täuferweg<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-sh.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>3270</div><div class='bid' style='display:none;'>26705</div><div class='usr' style='display:none;'>330</div>

Täuferstein auf dem Mösli: Mennoniten der Schweiz auf dem Täuferweg

Zum Reformationsjubiläum 2017 soll anhand des Täuferwegs, der von der Randenvereinigung ausgebaut wird, die Geschichte der Täufer am Randen erlebbar werden.
Doris Brodbeck,
Über 100 Jahre haben sich die Anhänger dieser Glaubensauffassung an geheimen Orten wie der Täuferquelle in Merishausen oder der Chälle in Schleitheim getroffen. Der Täuferstieg zeugt in Hemmental von dem Weg, auf dem aus der Stadt Gläubige zu den Versammlungen gewandert sind. Der Täuferstein wurde oberhalb des steilen Täuferstiegs als Versöhnungszeichen für die erlittene Verfolgung gesetzt.

Im Museum Schleitheimertal zeigt das Täuferzimmer die bewegte Geschichte auf. Eines der wenigen Exemplare des noch heute bedeutsamen Schleitheimer Bekenntnisses ist dort ausgestellt und wird von Mennoniten und Amischen oft besucht.
taeuferweg

Am 3.9.2016 besuchte der Schweizerische Verein für Täufergeschichte das Täuferzimmer in Schleitheim und den Täuferweg: » Webbericht

Nächste Anlässe:
Reformationsjubiläum - Evang.-ref. Kirche des Kantons Schaffhausen - Bereitgestellt: 29.06.2016     
aktualisiert mit kirchenweb.ch